NEU!

Aktuell freuen wir uns, Ihnen die Akademie für Fortbildungen vorstellen zu können.

Die täglichen Bemühungen um die gute Begleitung der uns in den Einrichtungen anvertrauten Kinder fordert eine bewusste Unterstützung der Qualität der pädagogischen Arbeit. Ein Aspekt dabei ist das Motiv des „Lebenslangen Lernens“, um die Begeisterung für unsere Waldorfpädagogik lebendig zu erhalten und Antworten auf zeitgemäße Anforderungen in der Erziehung des Kindes zu finden. Um das gesamte Spektrum der Möglichkeiten an Fortbildungen unserer Seminare und in den regionalen Zusammenschlüssen bundesweit jedermann zugänglich zu machen, wurde die AKADEMIE gegründet.

Hier finden Sie eine Darstellung der Angebote für Fortbildungen der Seminare und Regionen. Zweimal jährlich werden die Angebote gesammelt und aktualisiert. Es lohnt sich also, die Akademie im Auge zu behalten!

Die Akademie steht noch am Anfang! Wir hoffen, sie kann dazu beitragen, Menschen für die Arbeit im Sinne der Waldorfpädagogik zu begeistern!

Mit freundlichen Grüßen im Namen der Akademiekonferenz

Dagmar Scharfenberg

Fortbildung

Qualifizierungskurs „Führungs- und Leitungskompetenzen für Waldorfeinrichtungen“

Kurzbeschreibung

1. „Wenn keiner leitet, leiden alle!“ – Erarbeitung des Verständnisses für die Zuordnung notwendiger Führungsaufgaben, insbesondere wenn die kollegiale Wahrnehmung der Institutionsleitung angestrebt wird.

2. „Förderung der Individualität in der Gemeinschaft – Zusammenstellung des eigenen „Methodenkoffers“  - Erwerb eines Überblicks über waldorfpädagogisch relevante erwachsenenpädagogische Wege zur Gestaltung von Kollegiumsarbeit,  Mitarbeiterführung und Personalentwicklung auf Augenhöhe, u.a. auch in Einarbeitungs- und Anleitungssituationen.

3. Analyse und Reflexion von Folgewirkungen nicht (oder noch nicht) gelingender Zusammenarbeit auf die Kindergruppen, Eltern und Umgebung der Einrichtung, Aufzeigen von Ansatzpunkten und Möglichkeiten der Bearbeitung.

4. Begleitete Planung, Durchführung und Auswertung stufenweise gestalteter Praxistransferaufgaben im Sinne eines Praxis- und Selbst-Entwicklungs-Projektes.

Referenten

Annette Stroteich, M.A. Erwachsenenbildung mit Gastdozenten/Experten zu Einzelthemen

Anne-Kathrin Hantel

Ziel der Fortbildung

Die Teilnehmer erwerben ein waldorf-spezifisches Methodenspektrum für Führungs- und Leitungssituationen in Waldorfkindergärten.

Mindest- und ggfls. Höchstteilnehmerzahl

12 – 20 TN

Methodische Hinweise zu Fortbildungsarbeit

Die Themen werden auf der Basis von Erfahrungen & Fragen des Einzelnen zu konkreten Situationen bearbeitet und durch Kommunikations-, Bewegungs- und künstlerische Übungen sowie Arbeit in Lerngruppen vertieft.

Anleitung zur Erarbeitung eines Leitungskonzeptes für die eigene oder eine idealtypische Einrichtung.

Zeitangabe

Beginn  Februar 2020

an acht Block-Wochenenden (Freitag 17.00 – 21.00 / Samstag 8.30 – 16.00 Uhr)

21/22. Februar 2020

3./4. April

8./9 Mai

12./13.Juni

Folgetermine werden mit den Teilnehmern abgestimmt 3 Termine für Herbst 2020 und Abschluss Jan 2021

Umfang der Unterrichtseinheiten (45 Minuten)

Gesamt: 120 UE

Technische Hinweise

Übernachtungsmöglichkeiten können im Seminar angemeldet werden.

Vermerk

Diese Fortbildung ist von der Vereinigung der Waldorfkindergärten e.V. anerkannt. Jeder Teilnehmer erhält nach Abschluss ein entsprechend aussagekräftiges Zertifikat über "Fortbildung in Leitungskompetenz für Waldorfeinrichtungen".

Termin

21. Februar 2020 bis 29. Januar 2021

Kosten

1.200,00 € (Gesamtpreis: 1.200,00 € ( Ratenzahlung auf Anfrage möglich) Falls mehrere Kolleginnen, Kollegen aus einem Kollegium teilnehmen, ist dies zu einem reduzierten Preis möglich.)

Ort

Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg e.V.
Hufnerstrasse 18, 22083 Hamburg (www.waldorfseminar.de)

Veranstalter

Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg e.V.
mail@waldorfseminar.de

Anmeldung

Anmeldung per E-Mail


Zur Übersicht