NEU!

Aktuell freuen wir uns, Ihnen die Akademie für Fortbildungen vorstellen zu können.

Die täglichen Bemühungen um die gute Begleitung der uns in den Einrichtungen anvertrauten Kinder fordert eine bewusste Unterstützung der Qualität der pädagogischen Arbeit. Ein Aspekt dabei ist das Motiv des „Lebenslangen Lernens“, um die Begeisterung für unsere Waldorfpädagogik lebendig zu erhalten und Antworten auf zeitgemäße Anforderungen in der Erziehung des Kindes zu finden. Um das gesamte Spektrum der Möglichkeiten an Fortbildungen unserer Seminare und in den regionalen Zusammenschlüssen bundesweit jedermann zugänglich zu machen, wurde die AKADEMIE gegründet.

Hier finden Sie eine Darstellung der Angebote für Fortbildungen der Seminare und Regionen. Zweimal jährlich werden die Angebote gesammelt und aktualisiert. Es lohnt sich also, die Akademie im Auge zu behalten!

Die Akademie steht noch am Anfang! Wir hoffen, sie kann dazu beitragen, Menschen für die Arbeit im Sinne der Waldorfpädagogik zu begeistern!

Mit freundlichen Grüßen im Namen der Akademiekonferenz

Dagmar Scharfenberg

Fortbildung

10 verschiedene Erziehungsstile und ihre „Nebenwirkungen“ aus der Perspektive einer Pädagogik von Mensch zu Mensch

Kurzbeschreibung

In diesem Seminar nimmt der Referent 10 Erziehungsstile unter die Lupe. Vor allem werden die üblichen Nebenwirkungen untersucht, die die einzelnen Erziehungsstile gewöhnlicher Weise mit sich bringen.

In einem zweiten Schritt wird gezeigt, wie wir bei jedem einzelnen Erziehungsstil die unerwünschten Nebenwirkungen vermeiden können.

Erziehungsstile die an diesem Wochenende betrachtet werden sind u.a. Autoritäre Erziehung, Laissez-Faire, zur Wahl stellen, demokratisch, Erziehung wie in der Schule von Athen, durch Prozesskontrolle, durch Gefühlsspiele, durch Rollenverteilung und in Form von Mutualismus.

Am Ende wird der Referent auch noch darstellen, wie der von ihm persönlich bevorzugteste Erziehungsstil aussieht.

Aus eigener Praxis und auch als Mentor von Eltern und Lehrern hat der Referent viel praktische Erfahrung mit den verschiedenen Erziehungsstilen gesammelt. Seine Lösungsansätze, um die unerwünschten Nebenwirkungen der einzelnen Erziehungsstile zu vermeiden sind ganz konkret und praktisch anwendbar.

Referenten

Dieter Schwartz, Waldorflehrer, Musiker, Mentor für Pädagogische Berufe, Pädagogischer Berater für Eltern und Dozent für Intuitive Pädagogik.

Ziel der Fortbidlung

Fortbildung für Erzieher*innen, Lehrer*innen, Tagespflegepersonen, Eltern, Interessierte Informationen über unterschiedliche Erziehungsstile zur Anregungen der persönlichen Reflexion und Selbsterziehung

Mindest- und ggfls. Höchstteilnehmerzahl

Mind. 15 TN

Methodische Hinweise zur Fortbildungsarbeit

Einführende Referate, seminaristische Arbeit, Übungen in kleinen Gruppen

Zeiangabe

Freitag, 06.09.2019 von 17:00 – 20:30 Uhr

Samstag, 07.09.2019 von 09:00 – 18:30 Uhr

Umfang der Unterrichtseinheiten (45 Minuten)

14 Unterrichtseinheiten

Termin

6. September 2019 bis 7. September 2019

Kosten

145,00 €

Ort

Michaeli Schule Köln
Vorgebirgswall 4-8, 50677 Köln (www.waldorfseminar-koeln.de)

Veranstalter

Seminar für Waldorfpädagogik Köln, Luxemburgerstr. 190, 50937 Köln
rausch@fbw-rheinland.de

Anmeldung

Anmeldung per E-Mail


Zur Übersicht