Fortbildung

Mit den Verstorbenen leben. Sichtbare und unsichtbare Natur

Kurzbeschreibung

Der Tod kann als Übergang in eine neue Form der Existenz verstanden werden. Die ältere Psychologie ist von einer Weiterentwicklung der Individualität nach dem Tod ausgegangen; erst die Wissenschaft des

20. Jahrhunderts hat diese Perspektive aufgegeben. Es geht um ein neues Verständnis der Beziehung von Seele und Leib und um eine geistige Haltung, die Angst und Illusion auf diesem Gebiet überwindet. Die neue Psychologie kann die Übergänge von Geburt und Tod mit einbeziehen. Das Leben mit den Verstorbenen und die Erfahrung einer unsichtbaren Wirklichkeit ermöglichen auch eine vertiefte Beziehung zur Natur.

Referent:innen

Prof. Dr. Dr. Wolf Ulrich Klünker, Turmalin Stiftung, Forschungsstelle für Psychologie DELOS

Alanus Hochschule

Mindest- und ggf. Höchstteilnehmer:innenzahl

15-40

Methodische Hinweise zur Fortbildungsarbeit

Mit künstlerischen Einheiten

Veranstaltungsort

online

Zeitangaben

Samstag, 03.12.2022    10:00 - 17:00 Uhr

Umfang der Unterrichtseinheiten (45 min)

8

Termin

3. Dezember 2022 bis 3. Dezember 2022

Kosten

95,00 € (Ermäßigung auf Anfrage)

Ort

online
online

Veranstalter

Seminar für Waldorfpädagogik Köln
rausch@fbw-rheinland.de

Anmeldung

Anmeldung onlineAnmeldung per E-Mail


Zur Übersicht

Diese Webseite verwendet Cookies

Zu den eingesetzten Cookies zählen essenzielle, die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Außerdem nutzen wir Cookies für anonyme Statistikzwecke. Diese helfen uns die Webseite und Onlinedienste zu verbessern. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.