Kooperationen

mit wem arbeiten wir zusammen.......

Die „International Association for Steiner/Waldorf Early Childhood Education” ist ein Organ des Kulturimpulses Rudolf Steiners und der weltweiten  Steiner/Waldorf – Bewegung.

„Die Erziehung ist auf dem Hintergrund der materialistischen Zeitströmungen fragwürdig geworden. Die Rettung der Kindheit, dieser grundlegenden Lebensstufe der Biographie, wurde weltweit zur Pionieraufgabe.“  Aus der Präambel der Satzung, von Dr. Helmut von Kügelgen.

Die Pädagogische Sektion ist eine Abteilung der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum und steht zu allen pädagogischen Einrichtungen, die auf anthroposophischer Grundlage arbeiten, in einem freien Verhältnis. Die Pädagogische Sektion hat zur Aufgabe, die anthroposophisch inspirierte Pädagogik zu erforschen und weiterzuentwickeln. Dabei ist es ein grosses Anliegen, neue Impulse zu setzen und die Kollegen in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Diese Aufgabe vollzieht sich im Dialog mit den Waldorf Steiner Schulen und deren Organen weltweit.

Die Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft verbindet heute viele hundert Gruppen, Zweige und Ländergesellschaften. Sie werden von spirituell interessierten und engagierten Menschen in 78 Ländern auf allen Kontinenten gebildet. Anthroposophie versteht sich als Wissenschaft des Geistes, in der Anthroposophischen Gesellschaft geht es um das Leben, die Fragen und Vorhaben ihrer Mitglieder.

Die Krisen der letzten Jahrzehnte fordern eine grundlegende Erneuerung der individuellen und gesellschaftlichen Verhältnisse. Dazu will die Anthroposophische Gesellschaft einen Beitrag leisten. Es geht darum, aus einer ganzheitlichen und geistigen Betrachtung des Menschen heraus eine ökologische Lebensausrichtung zu entwickeln.

Der Bund der Freien Waldorfschulen ist dafür da, die Erziehung zur Freiheit in der Welt aktiv zu repräsentieren und zu verteidigen und die freien Partnereinrichtungen, die sich ihm anschließen, zu befähigen, dieses Ziel praktisch zu verwirklichen.

Die Pädagogische Forschungsstelle besteht seit 1968 als eigenständiger Verein im Gesamtzusammenhang des Bundes der Freien Waldorfschulen. Mitglieder sind die Mitglieder des Bundes selber. Schriften der Pädagogischen Forschungsstelle können online hier bestellt werden: www.waldorfbuch.de. Der Katalog der Schriften der Pädagogischen Forschungsstelle kann als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Seit 1976 setzten wir uns für die Waldorfpädagogik weltweit ein und haben bisher mehr als 830 waldorfpädagogische Einrichtungen unterstützt. 1.800 Menschen leisten pro Jahr Freiwilligendienste und durch die Schülerkampagne WOW-Day wird Kindern und Jugendlichen weltweit Schulzeit geschenkt. Wir leiten Spenden zu 100 % weiter. Im Bereich der Notfallpädagogik führen wir in Krisengebieten dringend benötigte Rehabilitationsmaßnahmen durch.

An der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft verfolgen wir eine ganzheitliche Bildungsidee: Wir legen neben der fundierten fachlichen Ausbildung großen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung unserer Studierenden und schulen das Verständnis jeder und jedes Einzelnen für sein Wirken in der Gesellschaft. Diese Idee steht im Zentrum unserer Bachelor-, Diplom- und Masterstudiengänge, des Promotionsstudiums, unserer Forschung, der künstlerischen Entwicklungsvorhaben sowie der Entwicklung der gesamten Hochschule.

Gemeinsam Mensch sein! Menschen mit Assistenzbedarf ergreifen heute zunehmend aktiv ihre Rechte, wollen ihr Leben selbstbestimmt gestalten und in der Gesellschaft mitwirken – eben so wie jeder andere Mensch auch. Die MitarbeiterInnen der Dienste und Angebote von Anthropoi Bundesverband verstehen sich als partnerschaftliche BegleiterInnen und UnterstützerInnen. Individuelle Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie gute Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle Menschen sind ein wichtiges Ziel der 220 Einrichtungen und Dienste von Anthropoi Bundesverband.

Die elementare Eurythmie als kreativer Bestandteil der Pädagogik im Waldorfkindergarten kann die kindliche Entwicklung in besonderer Weise fördern. In diesem frühkindlichen Alter erfordert die Eurythmie-Vermittlung Verantwortungsgefühl und einen ganz eigenen künstlerisch-pädagogischen Ansatz. Seit Ende 2014 besteht unsere Initiative EuKi (Eurythmie im Kindergarten).

 

Unser Ziel ist es, bis zum Jahr 2030 80% der Waldorfschulen bundesweit auf den Weg zur Klimaneutralität zu bringen und so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Indem wir Euch und Eure Schule/ Waldorfkindergarten über zwei Jahre begleiten, können wir relevante Maßnahmen zur Treibhausgas-Reduzierung in den Bereichen Ressourcen, Mobilität und Ernährung identifizieren und mit Euch umsetzen. Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie binden wir die praktischen Maßnahmen gemeinsam mit Euch in Konzepte zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung ein.Weitere Infos https://co2ero.de/#ausschreibung

 

 

Auslosung Projekt Klimaneutraler Waldorfkindergarten

Das beim Bund der Freien Waldorfschulen angesiedelte Projekt „CO2ero - Klimaneutrale Waldorfschulen“ hat nun erstmals einen Kindergarten in die Pilotphase aufgenommen. Begleitet wird dieser vom Team CO2ero.

Per Losverfahren wurde der Hamburger Waldorfkindergarten Eimsbüttel/Eppendorf e.V. als erster Projektkindergarten in das Projekt CO2ero aufgenommen. In den nächsten zwei Jahren identifizieren die Mitarbeiter: innen und Eltern zusammen mit dem Team CO2ero zunächst die relevanten Bereiche zur Reduzierung von CO2-Äquivalenten. Anschließend werden geeignete Maßnahmen in den Kategorien Strom, Wärme, Material, Mobilität, Ernährung und Bildung angestoßen. Im Rahmen des gemeinsam mit der Kindergartengemeinschaft erarbeiteten Nachhaltigkeitsplans werden praktische Maßnahmen in die Bildung zur Nachhaltigen Entwicklung eingebunden.

Die Projektidee wurde von drei ehemaligen Waldorfschüler: innen entwickelt und mit Hilfe der Erfahrungen von sechs Pilotschulen erprobt und ausgebaut. Als Team CO2ero, inzwischen auf sechs Köpfe angewachsen, kooperieren sie mittlerweile neben dem Bund der Freien Waldorfschulen auch mit dem Anthropoi Bundesverband und der Vereinigung der Waldorfkindergärten.

Das Projekt wird durch die Waldorf-Stiftung und die Software AG – Stiftung gefördert.

Mercurius ist der führende Ausstatter für Schulbedarf an Waldorfschulen, Waldorfkindergärten und anderen waldorfpädagogischen Einrichtungen. In mehr als 25 Jahren kreativer Zusammenarbeit mit Pädagogen wurde ein weltweit einzigartiges, speziell auf den Bedarf von Waldorfschulen ausgerichtetes Sortiment entwickelt. 

Seit fast 100 Jahren steht der Name STOCKMAR für hochwertige Kreativ-Produkte. Zu unserem Qualitätsverständnis gehört der Anspruch, künstlerische Freiräume zu eröffnen, die wohltuend auf die individuelle Entwicklung wirken. Qualität begreifen und pflegen wir umfassend: durch die sorgfältige Auswahl der Rohstoffe, erstklassige Verarbeitung sowie hervorragende Farb-, Mal- und Modelliereigenschaften. So entstehen außergewöhnliche Produkte, die ein reiches künstlerisches Erleben fördern – sei es zu Hause, in Kindergarten und Schule oder im therapeutischen Umfeld.