Wie wollen wir leben? Familie ist Geschenk, Schicksal und Aufgabe zugleich

Wie wollen wir leben? 

Auf der Suche nach der Familie der Zukunft Familie? Wie geht das? Wie wollen wir zusammenleben? Wir wollen frei sein, selbstbestimmt unser Schicksal ergreifen, die Welt erobern. Dabei brauchen wir einander – so notwendig wie das Licht und die Nahrung zum Leben. Und unsere Kinder wollen und brauchen Verlässlichkeit, Gemeinschaft, Liebe.

Familie ist Geschenk, Schicksal und Aufgabe zugleich. Sie ist nichts fertig Vorhandenes, Gegebenes, sondern unsere eigene immer neu zu bildende Schöpfung. Sie ist der Raum, in dem wir uns umeinander kümmern und füreinander da sind, in dem wir uns Liebe, Zuwendung und Vertrauen schenken und uns an- und miteinander entwickeln.

Es gibt keinen objektiven Maßstab, kein „richtig“ oder „falsch“ mehr. Wir leben alleinerziehend, in verschieden- und gleichgeschlechtlichen Partnerschaften, in Patchwork- oder Regenbogenfamilien, in Großoder Mehr-Generationen-Familien, in Wohn- und Lebensgemeinschaften oder Ökodörfern.

Und jede/r steht vor der Frage: Wie kann ich frei meinen eigenen Weg im Leben gehen - und doch Verbundenheit, Treue, Verlässlichkeit finden und geben? Wie können wir uns an- und miteinander entwickeln, einander stützen und freilassen zugleich?

Diese und ähnliche Fragen wollen wir miteinander bewegen. Wir laden dazu im Sommer an das Goetheanum ein, in der schönsten Zeit, und wir heißen alle willkommen, große wie kleine Leute – und haben für alle spannende und inspirierende Angebote vorbereitet.

Das Goetheanum und sein wundervoller Park stehen offen: Für Familien mit Kindern, für das volle, pralle, traurige und schöne Leben, für Ernst und Spaß, Tanz und Spiel – und für den Austausch über uns und unseren Weg – alleine, miteinander und mit unseren Himmelsgeschenken, die so viel von uns fordern und uns noch viel mehr schenken: den Kindern!

Das Festival bietet Attraktionen für Klein und Groß. Kinder spielen, während die Großen reden – und umgekehrt. Es gibt Puppenspiel und Clowns, Musik und Tanz, Abenteuer und Rätsel, selbst erlebte Geschichten und Märchen, Feuer und Wasser, Wiesen und Wald, Vorträge und Gesprächsgruppen für alle Altersstufen.

Wir alle freuen uns auf eine gemeinsame Zeit mit Euch beim FamilienFestival am Goetheanum vom 4.-7.August 2022!

Gerald Häfner (für das Vorbereitungsteam)

Das Familien-Festival wird organisiert von: Julia Grebner, Saskia Heijne-Valdinoci, Sabine und Gerald Häfner, Sina und Jannis Lux, Linda Thomas, Philipp Reubke sowie von der Initiative "Familienkultur-Werkstatt" der Sozialwissenschaftlichen und der Pädagogischen Sektion am Goetheanum (siehe Webseite)

...und hier geht es zum Programm